Aktuelles von den Künstlern

Fiona Ackerman´s Wandmalereien in Vancouver https://www.vanmuralfest.ca/ www.facadefest.com   Nach seiner Beteiligung an der Ausstellung „Informelle Begegnungen“ in der Galerie zeigt Peter Casagrande sein bisher größtes Format in der Kunsthalle Schweinfurt. http://www.kunsthalle-schweinfurt.de/de/ausstellungen/wechselausstellungen/ Presse: https://quik.gopro.com/v/Issz0DWAVL/ Schweinfurter Nachrichten

Weiterlesen →

Die nächsten Ausstellungen

24.11.17-28.01.18 On Paper 13.9.-29.10.2017 FIONA ACKERMAN – GLASSLANDS und Preview zur POSITIONS BERLIN Art Fair im Gotischen Saal  16.6.-05.8.2017  ERNST WEIL – Im Ring- Bilder aus drei Jahrzehnten Einladung pressemitteilung 07.4.-07.06.2017 ….  real surreal hyperreal – neues aus den ateliers für surrealistische forschung… Einladung Pressemitteilung    press – real surreal hyperreal – engl 10.2.-26.3.2017  Informelle […]

Weiterlesen →

Messen

Art Market Budapest G110   12.-15.10.2017   Stand: D09   16.2.-19.2.2017, Halle 3, Stand: K 10 Neues….                                                                  und neu Gezeigtes…           in Karlsruhe 13.-16.10.2016    ART FROM BERLIN Katalog  

Weiterlesen →

News

Letzte Veranstaltung in diesem Jahr:

8. Music Lounge am 9.12.17 um 19:30 Uhr

Besetzung:

  • Cymin Samawatie – Gesang
  • Liz Allbee – Trompete
  • Taiko Saito – Vibraphon
  • Korhan Erel – Elektronik
  • Uygur Vural – Cello
  • Ralf Schwarz – Kontrabass

wie immer: Eintritt frei, Spenden erwünscht

 

Russisch: Am 6.12.17 um 19:00 Uhr

»Solange die Lichter des Balls noch lachen…« –

Poetisch-musikalisches Einpersonenstück von und mit Rita Gorenstein nach Gedichten von Marina Zwetajewa

Am 6.12.17 um 19:00 Uhr in  der GALERIE KREMERS, Schmiedehof 17, 10965 Berlin.

Marina Zwetajewa

Sie war eine der größten russischen Dichterinnen des 20. Jahrhunderts: Mariana Zwetajewa. Mehrfach lebte sie in Deutschland, 1939 kehrte sie in die Sowjetunion zurück. Als sie sich 1941 mit 49 Jahren das Leben nahm, hinterließ sie ein riesiges Werk von Gedichten, Versdramen und Prosaarbeiten. Marina Zwetajewa zählt zu den großen Liebeslyrikerinnen der Moderne.

Rita Gorenstein

Die in Deutschland lebende Liedermacherin aus Sibirien tritt mit russischer Poesie auf und schreibt selbst Lyrik, die sie regelmäßig und erfolgreich zu russischen Literaturwettbewerben einreicht.

Das Stück wird auf Russisch mit deutschen Untertiteln aufgeführt. Eine kleine Kostprobe finden Sie unter diesem Link:
http://mobimuz.ru/search/rita-gorenstein-%D1%80%D0%B8%D1%82%D0%B0-%D0%B3%D0%BE%D1%80%D0%B5%D0%BD%D1%88%D1%82%D0%B5%D0%B9%D0%BD/

Eintritt frei, Spenden erwünscht.

Bitte melden Sie sich unter info@galerie-kremers.de oder telefonisch unter 0176 64727247 an, damit wir besser planen können.

 

Endlich wieder: 28.10.17, 20:00 Uhr- 7. Music Lounge im Gotischen Saal

http://www.bz-berlin.de/berlin/friedrichshain-kreuzberg/diese-solistin-besitzt-81-verschiedene-blockfloeten  

Besetzung:

  • Susanne Fröhlich – Bassflöte
  • Meinrad Kneer – Kontrabass
  • Ralf Schwarz – Kontrabass
  • Cymin Samawatie – Gesang

Eintritt frei, Spenden willkommen

Lyrisch: 27.10.17 Marie und Julius  Pressetext Marie&Julius

https://www.facebook.com/MarieundJulius/

https://marie-seferian.de/projects/marie-und-julius.html

  • Marie Séférian, Gesang    
  • Julius Heise, Vibraphon

Eintritt frei- Spenden willkommen!

 

Perfume Concert im Gotischen Saal, Berlin am 21.10.17, 18:30-22:00 Uhr

Classical Piano, Poetry, and Perfume Design.

FREE EVENT – EMAIL RSVP REQUIRED: Please email berlin@crossmodalism.com to reserve your space!

PERFORMERS:

Chris Lloyd – Piano
Nadjib Achaibou – Perfume
Felipe Duarte – Poetry
TBC – Dance

How can our senses interact in a way to enhance our experience of classical music? CROSSMODALISM began in 2013 as a way to explore this question, primarily through the combination of flavour/taste to create an experiential concert of Franz Liszt’s Annees de Pelerinage, Deuxieme Annee: Italie.

In 2017, CROSSMODALISM has grown to be an international, multi-disciplinary movement, with practioners spread throughout four continents, and XM Chapters opening in Berlin, Paris, Amsterdam, and New York. With the Perfume Concert, Co-founders Chris Lloyd (Berlin)and Nadjib Achaibou (London) are returning to the stage to explore the relationship between smell, music, and visual stimulation.

The Perfume Concert was first presented in June 2016, with support from the Anthony Fletcher Award, University of Oxford.

//////PROGRAMME:

F. LISZT/R. WAGNER – Liebestod from Tristan und Isolde
M. RAVEL – Gaspard de la Nuit
i. Ondine
ii. Le gibet
iii. Scarbo
J. BRAHMS – Vier Balladen, Op. 10
F. LISZT/R. WAGNER – Overture from Tannhauser.

***Please note, we will ask for donations at the end of the event – there is no minimum amount, we ask only for you to Pay What You Want.

www.chrislloydpianist.com
www.crossmodalism.com

Wieder eine ganz besondere Veranstaltung am 27.9.17 um 19:00 Uhr im Gotischen Saal!

PUZZLE

…………….. FREIE IMPROVISATION …………

..PIANO……TROMPETE…….KLARINETTE……….VIBRAPHON……..

PERKUSSIVER TANZ…….
———————————————————————————————————-..SATOKO FUJII…NATSUKI TAMURA…. TOBIAS SCHIRMER…TAIKO SAITO… MIZUKI WILDENHAHN..

 

Mi. 27. Sep. 2017, 19h GALERIE KREMERS
Schmiedehof 17, 10965 Berlin

 konzert am 27.9.17

 

 

 

http://www.marionandsobo.com/

  Mittwoch, 5.7.2017 um 19:00 Uhr  (Galerie geöffnet ab 18:30 Uhr)

 Zum ersten Mal im GOTISCHEN SAAL der GALERIE KREMERS   

Marion & Sobo

Im Rahmen der Ausstellung des Frankreichliebhabers Ernst Weil mit einem französischen Programm.

Auf der Bühne zeigen Marion & Sobo sowohl musikalisch als auch sprachlich, dass sie Bürger Europas und der Welt sind. Der Gitarrist Alexander Sobocinski kommt aus Warschau (Polen) und die Sängerin Marion Lenfant-Preus aus Tours (Frankreich), wo sie in einer bilingualen französisch-amerikanischen Familien aufgewachsen ist. Nun leben Beide im Rheinland in Bonn, wo Sie sich kennengelernt und ihre gemeinsame Karriere als musikalisches Duo begonnen haben. Ihre internationalen Wurzeln, vielseitigen Reise- und Lebenserfahrungen in fremden Ländern sind die Grundlage und Quelle der Inspiration für ihre Musik, die sowohl neuartige Arrangements bekannter Klassiker als auch eigenständige Kompositionen und Fusionen verschiedener Einflüsse und Stilrichtungen umfasst.

In ihrer Musik improvisieren und experimentieren Marion & Sobo mit facettenreichem Gitarrenspiel, vielseitigen Gesangsformen und live gesampelten Loops, mit deren Hilfe Sie ihre musikalischen Ausdrucksmöglichkeiten erweitern und mal wie ein multiphones Ensemble, mal wie ein mehrstimmiger Chor klingen. Dabei gehen Sie mit ihren Loopgeräten neue Wege, verbinden filigrane Gitarrensoli mit groovenden Basslinien, ersetzen oder ergänzen Gesangslinien mit verspielten Koloraturen, improvisierten Phrasierungen oder verschiedenen Gesangsstimmen. So nutzt Marion ihre Stimme zum Teil wie ein Instrument, singt, loopt und vermischt textfreie Melodien zu völlig neuen Klangwelten. Mit ihrer Experimentierfreude und kreativen Spielweise entwickeln Marion & Sobo ihren eigenständigen Musikstil beständig weiter und schaffen es immer wieder, ihr Publikum zu überraschen und aufs Neue zu begeistern und in ihren Bann zu ziehen.

EINTRITT  FREI –  SPENDEN selbstverständlich

 

Freitag, 30.6.2017 um 20:00 Uhr, ENK ensemble für neue klänge:

  • GAIA – Szene für Mezzosopran und Ensemble von Claudia Teschner und Werke von G.Kurtag, A.Pärt, E.Sharp, KH. Stockhausen und J.S. Bach

Besetzung:

  • Heiko Löchel, Fagott
  • Josef Park, Percussion
  • Nikolaus Spoerel, Oboe
  • Sabine Techritz, Violoncello
  • Claudia Teschner, Violine
  • Valeska Stephan, Mezzosopran

Eintritt frei, Spenden willkommen

 

Freitag, 23. Juni 2017 um 19:00 Uhr, 6. Music Lounge

Einlass um 18:30 Uhr, Konzertbeginn um 19:00 Uhr

Besetzung:

  • Modjgan Hasheman: Tanz
  • Cymin Samawatie: Gesang
  • Taiko Saito: Vibraphon
  • Ralf Schwarz: Kontrabass

 

 

Freitag, 19. Mai 2017 um 19:00 Uhr, 5. Music Lounge

Einlass um 18:30 Uhr, Konzertbeginn um 19:00 Uhr

Besetzung:

  • Farhang Moshtagh: Kamanche (persische Stehgeige)
  • Uygur Vural: Cello
  • Ralf Schwarz: Kontrabass
  • Cymin Samawatie: Gesang

17.5.17 um 19:00 Uhr  Trio Bing – Lesung mit Musik- Kafka

                              

  Das Trio Bing liest aus den Erzählungen und Tagebüchern Franz Kafkas. Katharina Schumann und Cordt Schwänendiek werden begleitet von dem Musiker Leander Reininghaus.

Trio Bing Kafka Galerie Kremers 17052017

 

5.5.17 um 19:00 Uhr  GENZMER und SCHUMANN lesen Surrealistisch(es)

                                                  Paul Schwietzke: Die falschen Versprechen der Statik

 „Schreiben in Museen“ von Herbert Genzmer

Herbert Genzmer VITA

 18:30 Uhr Führung durch die Ausstellung „real surreal hyperreal – NEUES aus den Ateliers für surrealistischeForschung

19:00 Uhr Beginn der Lesung

 

Am 8.4.2017 von 19:00-21:00 Uhr singt Michal Schiefel zum zweiten Mal im Gotischen Saal

                          Trio 42:

a trio piece for voice, oboe and flute written by Michael Schiefel
Michael Schiefel – Vocals
Cathy Milliken – Oboe
Dietmar Wiesner – Flute

Am 11.03.2017 findet in der GALERIE KREMERS die 4. Music Lounge statt.

Unter der Leitung von Cymin Samawatie singen ausgewählte Musikerinnen der „Female Voices of Iran“.

Female Voice of Iran

Beginn um 19:00 Uhr. Konzertbeginn ist 19.30 Uhr. Um einen ungestörten Musikgenuss zu gewährleisten, bitten wir um rechtzeitiges Erscheinen. Telefon und Klingel werden ab 19.30 Uhr abgestellt.

Am 15.12.16 findet in der GALERIE KREMERS die 3. Music Lounge statt.

Besetzung:

  • Elisabetta Lanfredini – Stimme
  • Liz Allbee – Trompete & Sounds
  • Korhan Erel – Elektronik
  • Cymin Samawatie – Stimme

Das Konzert beginnt gegen 20.30 Uhr. Um einen ungestörten Musikgenuss zu gewährleisten, bitten wir um rechtzeitiges Erscheinen. Telefon und Klingel werden ab 20.30 Uhr abgestellt.

Am 16.11.16 um 19:00 Uhr findet in der Galerie eine weitere Lesung statt:
HERBERT GENZMER  –  SCHREIBEN IN MUSEEN
Gelesen von Katharina Schumann

lesung-genzmer