Gregor Hiltner                                           

CV

1950  geboren in Nürnberg

1970–1978  Studium an der Akademie der Bildenden Künste München bei K.F. Dahmen und an der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg bei Ernst Weil, Meisterschüler

1975–1976  14-monatiger Aufenthalt im Nahen Osten (Syrien, Jordanien, Israel)

1979  6-monatige Reise nach Polynesien und Mikronesien

1980–1981  Stipendium des Deutschen Akademischen Austauschdienstes DAAD in London

1982  Lisa- und David-Lauber-Preis, Nürnberg

1983 Brasilienreise (Bahia), Arbeiten zu den synkretistischen Religionen

1990 Aufenthalt im Workshop Studio der Walter Bishoff Gallery, San José/Cal, USA

1990  „Denken heißt Vergleichen“,2 Großportraits von Walther Rathenau und Theodor Herzl, 2000 qm Mosaik im U-Bahnhof Rathenauplatz, Nürnberg

1991  Einrichtung des Ateliers im historischen Mühlenanwesen Hahnhof bei Feucht (Mittelfranken)

1995  „Der Golem“, erste Großskulptur (7 m) für die Westfälische Genossenschaftsakademie, Münster

1996  „The Vernissage“ TV-Film mit Gregor Hiltner nach einer Idee von G.Hilltner,  Doku-Drama 28 Min. von Marianne Ackerman und Guy Sprung für das Kanadische Fernsehen. Der Film wurde gezeigt auf dem XIV Festival International Du Film Sur L’Art, Montréal, 96

1997 „White Brush Red Wine Death in a Paris Café“. Ein Film von Marianne Ackerman und Gregor Hiltner Doku-Drama 56 Min für 2 Kanadische Fernsehanstalten. Der Film wurde gezeigt auf dem Montréal International Festival of Cinema and new Media, Montréal ’97 und auf dem XXI Festival du Film d’Art et Pédagogique, Paris ’97

1998  Bruno Schnell – Verlegerpreis der Nürnberger Nachrichten

1998 „14 Compositions“, Musik-Kunst-Buch mit CD, Gregor Hiltner zusammen mit dem Komponisten und Jazzpianisten Dieter Köhnlein

1999 „SNOW MUSIC“, Musik-Kunst-Buch mit CD, Gregor Hiltner zusammen mit dem russischen Pianisten und Komponisten Igor Tkachenko (Boston) und dem deutschen Geiger Johannes Ammon

2000  „ÜBERWINTERUNG“, Multimediales Kunstprojekt nach einem Roman von Bernd Ogan in Zusammenarbeit mit dem Komponisten und Pianisten Franz Hummel, Musik-Kunst-Buch mit CD

2001   „Palimpsest“, 220 Meter langes, 2 Meter breites, begehbares Fußbodenbild in der EUROMED Klinik, Fürth

2002  „MOTIVOS“, Kalender mit CD, Musikkomposition nach dem Fußbodenbild Palimpsest von dem Geiger Johannes Ammon dem Percussionisten Takaaki Masuko und dem Bandoneonspieler Norbert Gabla

2002  In Zusammenarbeit zwischen Prof. Dr. Friedhelm Kröll mit Gregor Hiltner fand 2002 eine gemeinsame Vortragsreihe zu dem Thema statt:  „Unendliche Beliebigkeit? Über Freiheit der Kunst, über Zeitgeist und Geschwätz.“

2004  „KRUZIFIX“, Ausstellung, Vortrag und Buch in Zusammenarbeit mit Prof. Friedhelm Kröll

2006 „Der Riese Sandelphon“ Kinder Bilderbuch (Livorno-Verlag) geschrieben und gezeichnet von Gregor Hiltner

Über 100 EINZELAUSSTELLUNGEN in New York, Chicago, Montreal, Paris, London, Glasgow,   Amsterdam, Berlin, Hamburg, Köln, München, Stuttgart etc.